Privatdozentin am Institut für Soziologie der Universität Hamburg

Forschungsschwerpunkte: kulturelle Differenz der Geschlechterdifferenz, Migration, Diaspora, Weltgesellschaft und Menschenrechte

Arbeitsfelder: gender und postcolonial studies, Kulturtheorien, Sozialisations- und Bildungstheorien

Curriculum vitae

  • geb. 1951
  • 1969 - 1974 Studium 1. Phase: Romanistik, Soziologie, Turkologie an der Universität Hamburg
  • 1974 - 1981 Aufenthalt in der Türkei ("Familienphase")
  • 1981 - 1985 Studium 2. Phase: Soziologie und Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg
  • 1986 Promotion in Soziologie ("Wir haben uns vergessen. Ein intrakultureller Vergleich türkischer Lebensgeschichten")
  • 1987 - 1990 Forschungsprojekt "Religiöse Praxis türkischer Migranten in Hamburg"
  • 1990 - 1991 DFG-Projekt "Das Selbst in der frühkindlichen Erziehung"
  • 1994 - 1997 Lehraufträge in Soziologie und Erziehungswissenschaft (Uni Hamburg und Uni Bremen)
  • 1994 - 2008 Teilnahme am Wiener Christlich-Islamischen Dialogprozess
  • 1998 - 2001 Habilitationsstipendium (HSP III), Mitarbeit in der Forschungswerkstatt "Soziale Konstruktion von Geschlechtern und Identitäten", Leitung Prof. Dr. M. Pieper
  • 2007 Habilitation "Differente Diskurse. Eine Untersuchung zu den umkämpften Kategorien 'Geschlecht' und 'Kultur'"
  • seit 2009 Lehre der Kultursoziologie am Institut für Soziologie der Universität Hamburg; div. Fortbildungsseminare; Vortrags- und Beratungstätigkeiten